Im Moment befinden wir uns in den Ferien im Friaul und es gefällt uns, abgesehen vom Wetter, alles sehr gut. Wir sind per Zufall auf ein ganz spezielles Hotel (Boutique Hotel Oche Selvatiche) in der Nähe von Grado gestossen und da uns die Lage, komplett alleinstehend, direkt an der Lagune und praktisch im Naturschutzgebiet, extrem gefallen hat, haben wir trotz des relative hohen Preises für 9 Nächte gebucht. Wir wurden nicht enttäuscht! Die Lage und auch die Zimmer sind einfach sensationell!

Trotz des schlechten Wetters haben wir bereits einiges unternommen. So waren wir schon mehrmals in Grado, einmal in Lipica (Slowenien) oder auch in Triest. Dazwischen haben wir einen Ausflug ins nahegelegene Naturschutzgebiet (Riserva Naturale della Foce dell’Isonzo) unternommen, wo dann auch das nachfolgende Bild der Bienenfresser entstanden ist.

Bienefresser im Naturschutzgebiet

Bienenfresser im Naturschutzgebiet

Gestern haben wir dann auch noch die sehenswerten Mosaikböden in Aquileia besichtigt und heute haben wir das Castello bei Buttrio besucht und einen Abstecher nach San Daniele gemacht, wo natürlich der gleichnamige Rohschinken probiert werden musste.

Nun hoffen wir auf etwas stabileres Wetter, so dass wir auch die 4 verbleibenden Tage noch einiges in dieser schönen und interessanten Gegend unternehmen können! Ein weiterer Bericht und eine Bildergalerie werden folgen…

12 Juni 2016, von Beat

Hinterlasse einen Kommentar

avatar