Von Nikon gibt es seit kurzem ein neues Tele-Zoom Objektiv mit einer Brennweite von 200 – 500mm und einer durchgängigen Lichtstärke von 1:5,6. Das Objektiv ist mit einem Bildstabilisator (VR) und einer elektronischen Verschlusssteuerung (1:5,6E) ausgestattet. Mit der durchgängigen Lichtstärke von 1:5,6 kann das Objektiv an Kameras, die den Autofokus mit einer Gesamtlichtstärke von 1:8 unterstützen, mit einem 1,4-fach-Telekonverter genutzt werden.

Da dieses Objektiv zu einem sehr attraktiven Preis angeboten wird (ca. CHF 1’400.-), konnte ich nicht widerstehen, und habe mir dieses bestellt.

Erste Bilder damit habe ich nun im Zürcher Zoo geschossen und habe dabei bewusst die eher düsteren Tropenhäuser aufgesucht. Die Kamera (D810) war dafür auf ISO Automatik mit maximal ISO 1600 und 1/200 Verschlusszeit gestellt. Damit wollte ich vor allem die VR Funktionalität auf ihre Wirkung testen. Auch mit Blende 5,6 war die Verschlusszeit allerdings meistens länger als 1/200 (bei ISO 1600), da die Lichtverhältnisse schon sehr grenzwertig waren.

Als erstes ist mir der eher träge wirkende Autofokus aufgefallen. Damit war es fast unmöglich, in der Masoala Halle einen fliegenden Flughund zu verfolgen. Trotzdem ist nachfolgendes Bild entstanden (ISO 360, 500mm, F/5,6, 1/200 Sek.)

 

Fliegender Flughund in der Masoala Halle

Fliegender Flughund in der Masoala Halle

 

Auch das nachfolgende Bild ist bei miserablen Lichtverhältnissen entstanden (ISO 1600, 500mm, F/5,6, 1/160 Sek.)

 

Sonnenralle

Sonnenralle

 

Alle Fotos sind aus der Hand fotografiert und zeigen, wie effektiv die VR Unterstützung arbeitet.

Zum Abschluss noch ein Bild eines mongolischen Wolfs, welches aber auch bei eher trüben Verhältnissen entstanden ist (ISO 1100, 500mm, F/5,6, 1/200 Sek.)

 

Mongolischer Wolf (Zoo Zürich)

Mongolischer Wolf (Zoo Zürich)

 

 

7 Dezember 2015, von Beat

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Eggenberger Willi
Gast
Eggenberger Willi

Tschau Beat
Ich finde der Wolf ist scharf und super in den Farben, auch wenn das Licht nicht optimal war. Gruss Flossi