• Nikon Z7 Grundeinstellungen in Lightroom und ACR

    20181113 Z7-ACR

Da mich das Importverhalten der RAW Dateien der neuen Nikon Z7 in Adobe Lightroom oder auch in Adobe Camera RAW extrem geärgert hat (siehe auch vorheriger Beitrag), habe ich das Internet immer wieder nach diesem Thema durchforstet und bin tatsächlich auf eine Lösung gestossen, die für mich das Problem elegant und vermutlich auch dauerhaft löst.

Da dieser Artikel sehr häufig aufgerufen wird, habe ich dazu auch noch ein Video produziert (August 2019) – Du kannst aber auch einfach nach dem Video weiterlesen …

Da mich das Importverhalten der RAW Dateien der neuen Nikon Z7 in Adobe Lightroom oder auch in Adobe Camera RAW extrem geärgert hat (siehe auch vorheriger Beitrag), habe ich das Internet immer wieder nach diesem Thema durchforstet und bin tatsächlich auf eine Lösung gestossen, die für mich das Problem elegant und vermutlich auch dauerhaft löst.

Um das Problem zu veranschaulichen habe ich die Grundeinstellungen der Nikon D850 und der Z7 aus dem Lightroom Entwicklermodul übereinander gelegt und die abweichenden Werte der Z7 gelb markiert. Beim Profil ist natürlich nichts mehr zu lesen, aber Standard der D850 ist Adobe Farbe, wohingegen bei der Z7 die Picture Control Einstellung, in diesem Fall ‘Kamera Neutral’, übernommen wird! Die Werte im Bereich ‘Details’ sind dann je nach Picture Control Einstellung unterschiedlich.

Lightroom Entwicklermodul - D850 und Z7 (gelbe Markierung)

Lightroom Entwicklermodul – D850 und Z7 (gelbe Markierung)

Daraus ist ersichtlich, dass die Grundeinstellungen der Z7 RAW Files massiv von denen der D850 abweichen. Das bedeutet, dass bei der Entwicklung der Bilder einiges an Mehraufwand betrieben werden muss. Weshalb sich die Z7 derart anders verhält, als alle bisherigen Nikon Kameras kann ich nicht erklären…

Gelöst werden könnte das Problem oder diese Unschönheit durch Anlegen einer Vorgabe, welche die Werte auf D850 Standard setzt. Diese Vorgabe könnte dann auch bereits beim Import angewendet werden. Grosser Nachteil dabei ist, dass beim Zurücksetzen der Einstellungen auch die Einstellungen aus der Vorgabe verloren gehen.

Gefunden habe ich die Lösung in einem Forum und diese ist wirklich einfach umzusetzen und sollte danach auch dauerhaft wirksam sein!

Lösung

Ein RAW File aus der Z7 importieren (ohne jegliche Vorgaben), danach ins Entwicklermodul wechseln (Taste D), alle Einstellungen wie gewünscht setzen (Profil und Details) und danach die ALT-Taste drücken …

Der ‘Zurücksetzen’-Knopf wechselt nun die Beschriftung nach ‘Standard festlegen…’

Drücken der ALT-Taste wechselt auf 'Standard festlegen'

Drücken der ALT-Taste wechselt auf ‘Standard festlegen’

Ein Klick darauf zeigt nachfolgenden Dialog an:

Standardeinstellungen für die Nikon Z7 ändern

Standardeinstellungen für die Nikon Z7 ändern

Damit (Auf aktuelle Einstellungen aktualisieren) werden die Grundeinstellungen dauerhaft für die RAW Dateien (oder auf Deutsch: Negativdateien ;-)) der Nikon Z7 übernommen!

Das diese Änderungen nicht rückgängig gemacht werden können, ist natürlich falsch, da sich der Knopf für das Rücksetzen direkt unter dieser Meldung befindet (Adobe-Standardeinstellungen wiederherstellen).

Obwohl ich seit der ersten Version mit Adobe Lightroom arbeite, war mir diese Möglichkeit nicht bekannt. Positiv aber für mich, dass dieses unschöne Verhalten so einfach korrigiert werden kann.

13 November 2018, von Beat

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Klaus Schumann
Gast
Klaus Schumann

Klasse danke für diesen Tip

samsmith1337
Gast

Danke für den Artikel. Das war es, wonach ich gesucht hatte!
VG
Sam