• Wetterkapriolen im Tessin

    20131011-102831

Nach einem milden Mittwoch, den wir in Luino verbrachten, zeigte sich der Donnerstag eher von der garstigen Seite. Nebel, Regen, Wind und heftige Gewitter am Abend vermiesten uns den Tag und den Abend. Trotzdem sind wir mit dem Schiff von Ponte Tresa nach Lugano gefahren, um da die vielen Läden unsicher zu machen. Früher als geplant, haben wir dann aber die Rückreise mit dem Zug angetreten.

Morcote im Nebel, Vorbeifahrt auf dem Weg nach Lugano

Morcote im Nebel – Vorbeifahrt auf dem Weg nach Lugano

Am nächsten Tag sah das Wetter dann vorerst auch nicht sehr verheissungsvoll aus, zumal auch die Schneefallgrenze sehr tief gefallen war. Vom Hotelzimmer aus waren die verzuckerten Berge zu sehen.

Aber dann kam alles ganz anders! Es wurde ein wunderschöner, ja fast kitschiger, Tag.

Sicht von Caslano auf die verschneiten Berge

Sicht von Caslano auf die verschneiten Berge

Morcote bei herrlichem Herbstwetter

Morcote bei herrlichem Herbstwetter

11 Oktober 2013, von Beat