Beiträge

Nachdem ich vor gut einem Jahr die ersten Tropfenfotografie-Experimente durchgeführt hatte, war es nun endlich an der Zeit, weitere Experimente durchzuführen, mit dem klaren Ziel, einer Verbesserung der Bilder bezüglich Formen, Farben und Beleuchtung! Deshalb habe ich, wie im letzten Artikel geschrieben, zuerst eine Umgebung aufgebaut, welche mehr Flexibilität bezüglich verschiedener Einstellungen erlaubt und auch weniger […]

2 Wochen nach Eröffnung des Kaeng Krachan Elefantenparks im Zoo Zürich und 4 Tage nach der Geburt eines jungen Elefanten bin ich am Samstag Morgen kurz vor 9 Uhr, bewaffnet mit der Nikon D3S und dem 200-400mm Zoom Objektiv, beim Zoo Eingang eingetroffen.

Zwischen Weihnachten und Neujahr ist glücklicherweise noch das Paket mit den Komponenten für die fotografischen Experimente mit Wassertropfen aus Deutschland eingetroffen. Das Paket enthielt den Tropfenspender mit Magentventil, drei Lichtschranken, das Anschlusskabel für die Nikon Kamera sowie das Steuergerät, um alle diese Komponenten zu verbinden. Hergestellt wird das System von der Firma Eltima Electronic in […]

Heute habe ich mich mit einer spartanischen Ausrüstung aufgemacht, in der näheren Umgebung passende Objekte für die ‘Lensbaby’ Linsen zu finden.

Dank einer klaren Nacht eignete sich der Vollmond vom 22. Juli 2013 (exakt um 20:15:30 Uhr MESZ) als Fotosujet. Dazu habe ich mein 600mm Objektiv an der Nikon D3S montiert und das ganze auf dem Gitzo Stativ mit dem Wimberley Head auf den Balkon geschleppt. Nach einigen Versuchen gelang dann dieses Foto (aufgenommen um 22:05:54 Uhr […]

10 Jahre Masoala – Eröffnung des neuen Baumkronenwegs – schlechtes und kaltes Wetter – und zu guter Letzt ein neues Nikon Objektiv zum ausprobieren. Genug Gründe, um der Masoala Halle wieder einmal einen Besuch abzustatten.

Da der Zoo in diesem (Schalt) Jahr 366 Tage geöffnet hat und für den Weihnachtstag frühlingshaftes Föhnwetter angesagt war, haben wir uns entschlossen, diese Voraussetzungen für einen letzten Zoobesuch in diesem Jahr zu nutzen. Natürlich durfte dabei auch die Kamera mit einem dafür geeigneten Objektiv nicht fehlen.