• Spiegellos in die Zukunft

    191013 Blog Beitrag Spiegellos in die Zukunft

Vorgeschichte

Vor gut zwei Jahren konnte ich es kaum erwarten, die neuste Spiegelreflex-Kamera von Nikon, die D850 in den Händen zu halten und damit zu fotografieren. Vor gut einem Jahr wieder das gleiche Spiel mit der ersten spiegellosen Vollformat-Kamera von Nikon, der Z7. Jetzt gut ein Jahr später habe ich mich entschlossen, die D850 zu verkaufen, da ich innerhalb dieses Jahres zur Überzeugung gelangt bin, dass die Zukunft spiegellos sein wird.

Es ist aber nicht so, dass die Z7 der D850 in jeder Hinsicht überlegen wäre. Vielmehr ist es die Summe aller Vorteile, die mich zu dieser Überzeugung gebracht haben.

Bauartbedingte Vorteile von Spiegellos

Die wichtigsten Vorteile sind für mich sicher die kompakte Bauweise und das damit verbundene, geringere Gewicht sowie der elektronische Sucher (EVF), welcher das tatsächliche Bild simuliert und auch das Histogram dazu einblendet. Ausserdem ist die die Dioptrieneinstellung beim EVF für Brillenträger ein Segen, da damit auch die Menüs ohne Brille bedient werden können.

Über die gesamte Sensorfläche fokussieren zu können, ist ein weiterer, grosser Vorteil, dieses Systems

Das Thema, Front- oder Back-Fokus, welches zum Teil bei den D-SRLs zu heftigen Diskussionen führte, hat sich mit der spiegellosen Technologie stark vermindert, da die AF-Sensoren direkt in der Bildebene liegen (im Sensor integriert). Ganz eliminiert wurde dieser Fehler aber nicht, da auch die Objektive ein Teil des Problems sind. Trotzdem würde ich aus meiner Erfahrung mit dedizierten Messungen dieses Fehlers empfehlen, die Möglichkeit der Korrektur aus der Kamera-Software zu entfernen. Diese Einstellung gaukelt etwas vor, was in der Praxis niemals funktioniert, da der Fehler sich je nach Ausgangsposition des Fokusrings, der Brennweite und der Distanz zum Motiv ändert. Es kann aber pro Objektiv nur ein Korrekturwert eingestellt werden …

Bauartunabhängie Vorteile von Spiegellos

Das neue Z-Mount Bajonett mit dem grossen Durchmesser und geringem Auflagemass ist ein Vorteil für die aktuelle und die zukünftige Objektiv-Entwicklung. Die Kompatibilität zu den Objektiven mit F-Mount Bajonett ist mit dem FTZ Adapter zu 100% gewährleistet.

Der in 5 Achsen stabilisierte Sensor ist bei Objektiven ohne VR und natürlich auch beim Filmen ein grosser Vorteil. Das Aufnehmen von Videos selbst wird bei diesen Kameras immer wichtiger und so sind auch bei den spiegellosen Kameras von Nikon diese Funktionen stark ausgebaut worden. Die Möglichkeit, Videos in RAW aufzunehmen soll demnächst mit einer neuen Firmware und einem kleinen Eingriff in die Hardware (kostenpflichtig) realisiert werden.

Nachteile von Spiegellos

Wo Licht ist, ist auch Schatten, das weiss jeder Fotograf. Das gilt auch für diese Technologie und dementsprechend auch für die Kameras von Nikon.

Natürlich ist die Akkulaufzeit um einiges geringere als bei den D-SLRs was zum grossen Teil dem EVF geschuldet ist. Meine Erfahrung damit ist aber nicht dramatisch und wird durch den neuen Batteriegriff MB-N10 mit 2 Akkus und der Möglichkeit, diese im laufenden Betrieb zu wechseln, noch weiter entschärft. Auch eine erhöhte Verschmutzung des Sensors, welcher nicht mehr durch den Spiegel geschützt wird,  konnte ich nicht feststellen.

Für mich der grösste Nachteil ist die AF Performance, welche aktuell bei Nikon noch nicht an die der D-SLRs herankommt. Zum einen die reine Performance, zum zweiten die Treffsicherheit und zu guter letzt die Einstellmöglichkeiten (z.B. Group AF, 3D Tracking) sind noch nicht auf dem Niveau der D-SLRs. Die AF-Tracking Funktion ist für meine Bedürfnisse schlichtweg unbrauchbar. Natürlich hat Nikon mit der Firmware 2.0 schon nachgebessert, zur Gesichtserkennung auch noch den Augen-AF eingeführt, aber das reicht leider noch nicht.

Diesbezüglich ist aber zu hoffen, das mit dem Verschwinden (?) der D-SLRs, das freiwerdende Entwicklungspotential für Verbesserungen in diesem Bereich genutzt wird.

Fazit

Nichtsdestotrotz halte ich mir ein Hintertürchen offen und behalte im Moment die D500, da diese in Kombination mit den langen Brennweiten die schärfsten Bilder abliefert.

Das dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein, bis auch diese Kamera durch eine spiegellose ersetzt wird, denn, meine Zukunft ist spiegellos!

13 Oktober 2019, von Beat

Hinterlasse einen Kommentar

avatar